Geschichte

Wir stellen uns vor:

Im Jahre 1968 wurde unser Verein von segelinteressierten Mitarbeitern der gerade entstandenen Messerschmitt-Bölkow GmbH (Heute Daimler-Benz Aerospace AG), unter dem Namen Messerschmitt-Bölkow-Segelclub e. V. gegründet. Obwohl Mitglied der MBB Sportgemeinschaft, war der Club von Anfang an auch für nicht bei MBB Beschäftigte offen. Im Jahre 1983 konnte der Verein sein bis dahin größtes Problem lösen und am bayerischen Meer, dem Chiemsee, ein Clubgelände pachten. Südlich von Prien am Chiemsee, im Ortsteil Harras, in einer der schönsten Lagen Bayerns fand der Verein endlich seinen Ankerplatz. Nun konnte man den Mitgliedern ein festes Clubhaus und Stellplätze für die Boote bieten. Weiterhin konnten die Regatta Aktivitäten mit den Durchführungen von Deutschen und Internationalen Meisterschaften, wie der IDM der 420er und der 505er, erweitert werden. Der Club umfasste bis zu 300 Mitglieder mit ca. 80 Booten. Man fand einfach alles, von der traditionellen Chiemseeplätte bis zum supermodernen Trifoiler.
In 1997 entschlossen sich die Mitglieder des Vereins den Namen in Segelclub Harras Chiemsee e. V. (SCHC) zu ändern. Dies geschah zum einen wegen der inzwischen erfolgten Übernahme von MBB durch Daimler-Benz und der Umbenennung in Daimler-Benz Aerospace. Hauptsächlich jedoch um die Verbundenheit mit dem Segelrevier Chiemsee und mit der Gemeinde Prien, zu der der Ortsteil Harras gehört, zu verdeutlichen.
Seitdem unser Verein 2008 sein festen Platz verloren hat, ist er übergangsweise nach Bernau auf den dortigen Campingplatz gezogen. Nach 4 Jahren in Bernau erhielt der SCHC im Jahr 2012 die Chance auf der Stippelwerft in Prien zusammen mit der PTG und dem SCPC einen Neubau zu beziehen. Seitdem verfügt unser Club wieder über eigene Räume für ein aktives Vereinsleben und Lagermöglichkeiten für unsere Boote.
Es war nun endlich wieder möglich zielgerichtet die Clubarbeit und vor allem die erfolgreiche Jugendarbeit, die den Club in den 4 Übergangsjahren am Leben hielt, fortzusetzen.