Start in die Optiliga 2014

Am Sonntag, den 01.06.2014 fand der erste Wettfahrttag der Optiliga beim WVF auf der Fraueninsel statt. Dieses Jahr ist der SCHC mit drei Teilnehmerinnen vertreten.

Um 8 Uhr morgens trafen sich die drei Mädls mit ihren zwei Trainerinnen Christiane und Elisabeth, um die Boote aufzubauen, das Motorboot ins Wasser zu slippen und dann gemeinsam auf die Fraueninsel zu segeln.

Da in der Früh der Wind auf dem Chiemsee noch auf sich warten ließ, haben wir uns entschlossen, die Überfahrt mit Hilfe eines Schleppverbandes zu beschleunigen. Auf der Fraueninsel angekommen, ging es nach dem Bezahlen des Startgelds sofort zur Steuermannsbesprechung. Den insgesamt 25 Teilnehmern wurde der zu fahrende Kurs erläutert und das Startprozedere mit akustischen und optischen Signalen noch einmal ins Gedächtnis gerufen.

Dann hieß es auch schon alle Mann (bzw. Frauen) auf’s Wasser. Die Blase wurde noch schnell entleert und die Optis auf den richtigen Trimm überprüft, bevor jeder seinen Optimisten zu Wasser ließ.

Das Regattafeld lag direkt vor dem Weststeg der Fraueninsel, so dass auch Eltern, Verwandte und Freunde einen optimalen Platz hatten, um ihre Kinder beim Segeln von Land aus anzufeuern.

Es wurden zwei Wettfahrten gesegelt. Die Trainer haben die Kinder mit einem Motorboot begleitet und den einen oder anderen Hinweis während der Wettfahrt gegeben. Bei einem Westwind von 2 bf hatten die Seglerinnen und Segler optimale Bedingungen, um in die neue Saison des Regattasegelns reinzuschnuppern. Nach zwei Wettfahrten konnten sich die Kinder bei Schnitzel und Kartoffelsalat stärken.

Mit neuem Elan und noch ein paar Tipps von den Trainern ging es zurück auf den See zur letzten Wettfahrt. Der Wind hatte mittlerweile seine Richtung geändert, so dass das Regattafeld schnell neu ausgelegt werden musste. Und schon fiel auch der Startschuss. Der Wind frischte zunehmend auf und änderte des Öfteren seine Richtung, so dass die Optiseglerinnen und -segler immer wieder aufs Neue herausgefordert wurden. Alle SCHClerinnen meisterten ihre Aufgabe sehr gut und segelten eine tolle Wettfahrt. Danach ging es wieder Richtung Heimat.

Nachdem alle Boote aufgeräumt waren, fuhr jeder zufrieden nach Hause. Wir freuen uns schon auf den nächsten Optiligawettfahrtag, der am letzten Tag unseres Pfingsttrainings stattfinden wird.

Mast- und Schotbruch

Christiane

 

schc_IMG_3966

schc_IMG_3974

schc_IMG_3971